Schlagfertig reagieren – die vermeintliche Schwäche zur Stärke machen

 

Oft werden wir in unserem Arbeitsleben mit pauschalen Aussagen zu unserem Beruf, Alter, Geschlecht, der Herkunft oder auch unserer Position konfrontiert. Auch Klischees werden gerne bemüht, um unsere Aussagen zu entkräften. Reagieren Sie nicht beleidigt (das wirkt kindisch), rechtfertigen Sie sich auch nicht (dann sind Sie in der schwachen Verteidigerposition) sondern wandeln Sie die Ihnen unterstellte „Schwäche“ schlagfertig und souverän mit der „Gerade weil-Technik“ zu einer Stärke um. Überlegen Sie sich dazu genau, welche besondere Qualität sie im angesprochenen Thema (Alter, Berufserfahrung, Art des Berufes, Geschlecht etc.) auszeichnet und warum Sie gerade mit dieser punkten können.

Zwei Beispiele:

„Als Jurist sind Sie sehr detailversessen, das ist bei diesem Thema überflüssig.“

Kontern Sie diese Killerphrase mit einer passenden, schlagfertigen Antwort:

Gerade weil ich Jurist bin, habe ich einen geschulten Blick für die logische Struktur dieses Projektplans und ich denke das ist hier hilfreich, denn……“

Oder

„Als Berufseinsteiger haben Sie da noch nicht genug Erfahrung.“

Schlagfertige Antwort: „Gerade weil ich neu bin, habe ich einen frischen und durchaus engagierten Blick auf die Probleme mit unserem Kunden und kann neue Impulse in eingefahrene Strukturen einbringen…….“

 

Verdeutlichen Sie ihren Standpunkt zudem durch eine offene, zugewandte Körperhaltung und einen direkten und freundlichen Blick – Ihr Gegenüber wird merken, dass Sie sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

Schlagfertige Reaktionen gelingen nicht von heute auf morgen. Üben Sie, und – wenn es mal nicht gelingt – überlegen Sie sich immer im Nachhinein, welche Antwort passend gewesen wäre. Das schult ihre kommunikative Kompetenz und es wird Ihnen im Laufe der Zeit immer leichter fallen, schnell und souverän zu reagieren.

Viel Erfolg!